Vorherige Nächste

zukunftPerformanceKunst & KulturMedien

Von 20.-25.10.2018 findet die zweite Staffel von The Future of Demonstration im Atelier Augarten, im Internet und live auf Okto statt! Nach dem Leitmotiv VERMÖGEN 2017 steht mit PASSION 2018 die Frage nach Leidenschaft und Hingabe, Affekt und Emotion, Bindung und Widerständigkeit im Zeitalter datengetriebener Automation im Blickpunkt der Kunstserie.

Wie generieren Interaktionen von Kunst, Gesellschaft und Technologie neue Formen gemeinschaftlicher Ermächtigung? Und wie entstehen handlungsorientierte Entwürfe, die gegen den weltweit grassierenden und zunehmend souverän agierenden Technokapitalismus und seine autoritären politischen Derivate positioniert werden können?

Die mitwirkenden KünstlerInnen und weiteren ExpertInnen entwickeln eigens dafür künstlerische Formate und Praxen. Sie spüren den ästhetischen, politischen, technologischen und pädagogischen Gestaltungsvermögen nach, die der Begriff "Demonstration" anbietet.

Demonstration verstehen wir im Sinne der Kunst als „gestalten neuer ästhetischer Ansätze“, der Technologie als „präsentieren und weiterentwickeln“, der Pädagogik als „vorzeigen und deutlich machen“ und der Politik als „für etwas eintreten“.

Dem Publikum bietet sich auch 2018 eine facettenreiche Mischung aus Ausstellung, Intervention, Performance, Workshop und Diskurs als Erfahrungsraum spartenübergreifender künstlerische Experimente am Puls der Zeit.

Live-Streaming als Kunstform – jede Episode wird zum Filmset. Kameras nehmen die Aktivitäten der Kollektive auf, es entstehen filmische Kunstwerke, die live im Fernsehen und im Stream gesendet werden.

Sämtliche Folgen der ersten Staffel sind in unserer Oktothek abrufbar.

THE FUTURE OF DEMONSTRATION. Season 2: PASSION 20. - 25. Oktober 2018

ATELIER AUGARTEN Scherzergasse 1A, 1020 Wien

WEBSITE: http://thefutureofdemonstration.net | http://thefutureofdemonstration.net/passion/de/ |

musikEventfestivalKunst & Kultururban bloom

Den urbanen Raum in Ottakring und Hernals zu erschließen und mit Kunst, Diskurs und Musik zu erfüllen – das ist die Vision des interdisziplinären Urban Bloom Festivals, das 2018 zum ersten Mal stattfindet.
Im Zeitraum von 19. April bis inklusive 4. Mai wird in insgesamt zehn Locations an sechs Spieltagen frühlingshaft buntes Programm geboten, das individuell oder in geleiteten Führungen und Rundgängen erkundet werden kann.

Eine wesentliche Rolle spielen im Rahmen von Urban Bloom auch die Geschichten der teilnehmenden UnternehmerInnen. Thematisch werden in diversen Off-Locations der Gegend rund um den Yppenplatz im 16. sowie im gürtelnahen 17. Bezirk Aspekte wie Prozesse der Kulturproduktion, Urbanität, Arbeit, Selbstermächtigung und Selbstausbeutung sowie Utopien in Kunst und Kultur verhandelt und aus verschiedenen Perspektiven diskursiv beleuchtet.

Das vollständige Programm und alle wichtigen Infos rund um das Festival findet ihr auf der Homepage

EventKunstkurzfilmKunst & KulturFilmfestivalpoetry film

Das Art Visuals & Poetry Film Festival findet heuer von 4. - bis 6. November 2017 im Metro Kinokulturhaus in Wien statt. Lasst euch die Gelegenheit nicht entgehen, Poesiefilme und literarisches Filmschaffen kennenzulernen! Mit 82 Filmscreenings an drei Tagen ist das Festival das zweitgrößte seiner Art weltweit Neben zwei spannenden Wettbewerben werden Lesungen und Performances von heimischen Künstlern und Überraschungsgästen aus dem Ausland zu sehen sein. Die Bandbreite umfasst alle Kurzfilmgenres und reicht von experimentell, animiert bis hinzu narrativen und dokumentarischen Filmen.
Alle Informationen zum Programm, den teilnehmenden Künstlern und Kurzfilmen findet ihr online

LiveKunst & Kultur

The Future of Demonstration findet 2017 und 2018 unter den Leitmotiven VERMÖGEN und PASSION statt und bietet Raum, um Formen zu imaginieren, die Geschichte(n) neu denken lassen. Fiktion dient als Realisierungsmaschine, die uns in die Lage versetzt, Begriffe umzudeuten, Prozesse freizusetzen und Technologien wie Ideologien umzuwerten. Denn es gilt, neue und andere Ästhetiken und Deutungen zu gestalten, die Wirklichkeiten öffnen, anstatt eine kalkulierte Wirklichkeit regulativ durchzusetzen.

The Future of Demonstration nimmt dafür Anleihe beim Format populärer Fernsehserien mit ihren Seasons (Staffeln) und Episodes (Folgen). Jede Season betrachtet ihr Leitmotiv wie durch ein Prisma, spaltet es in jeweils 5 Episodes auf, um diese wieder in vielfältigen Beziehungen zu verbinden.

Die erste Season könnt ihr auf zwei Arten live erleben. Entweder vor Ort im REAKTOR oder bei uns im Livestream.

Los geht's am 31. Oktober, alle weiteren Termine findet ihr hier.

FilmtalkKunst & Kulturoktoskop

Georg Wasner

Mit Filmbildern, entstanden in vergangenen Kriegszeiten und dem Text eines Pazifisten schürft Georg Wasner in seinem Film "Accelerando" Bedeutungen, die sich zwischen Bild und Text zu entfalten beginnen. Mit Robert Buchschwenter spricht er darüber, unter welchen Bedingungen Filmbilder welche Geschichten über welche Wirklichkeiten erzählen.

TV-Tipp

So., 07.05., 20:15 - 21:20 Uhr